14. Januar, Strahan

Wir wachen auf und haben einen Temperatursturz, draußen  ist es 15 Grad und sehr bewölkt. Beim Frühstück  läuft der Fernseher und die Topnachrichten sind, dass es gestern am heißesten  auf der Welt in Australien  war. Melbournes Zoo wird gezeigt und die Tiere, die ihr Futter in Eis eingefroren bekommen,  damit sie sich so abkühlen. Die armen Lemuren kratzen an ihrem Eisklotz und kriegen nichts raus und gucken dabei doof in die Kamera.

Weiterhin scheint ein Sturm über Melbourne  getobt zu haben und dabei hat sich die Fähre nach Tasmanien losgerissen und ist auf Land gelaufen und hat sich die Bugnase abgebrochen. DSCN3718
Da das Wetter nicht so doll ist, haben wir uns für eine Fahrt mit der historischen  Dampflokomotive entschieden, um kurz vor 9 stehen wir am Bahnhof,  um dort zu erfahren, dass der Zug erst um 13 Uhr hier in Strahan abfährt .  Wir gehen zum Peoples Park und von dort zum Hogard Falls. Mit Liebe wurde dieser Wanderweg zum Wasserfall gemacht, an den wichtigen Pflanzen gibt es Infotafeln, auf denen Kinder ihre Zeichnung zur jeweiligen Pflanze gemacht haben. DSC00294 Ganz alleine sind wir im Regenwald, es regnet, doch das Dach aus Bäumen und Farnen lässt kaum Regentropfen  zu uns durch.  Den Wasserfall haben wir kurz für uns alleine, als doch noch einige Besucher uns entgegenkommen, wir waren anscheinend sehr früh unterwegs. DSC00295Wir gehen an der Promenade bis zum Besucherzentrum, stehen dort unentschlossen  rum, um dann im Supermarkt  Fleisch für unser Gemeinschaftsgrillen zu kaufen, ich packe noch schnell ein paar Kirschen ein. Auf dem Rückweg treffen wir noch andere aus der Gruppe,  die auch mit dem Zug für schlappe 99 Dollar , umgerechnet ca. 70 Euro, 4 Stunden lang (Essen inbegriffen) durch den Regenwald  fahren wollen. Wir hampeln noch eine halbe Stunde vor Abfahrt in unserer Unterkunft rum ( der Bahnhof ist  gegenüber) und kommen zu spät, alle Tickets schon verkauft, unsere 3 aus der Gruppe haben die letzten 3 bekommen. Wir warten noch, ob vielleicht  jemand abgesprungen  ist, aber leider vergebens. Heute läuft es nicht gut. Wir essen im Pub und verfluchen sowohl den Zug als auch die Internetverbindung, die mal wieder nicht funktioniert. DSC00302Mittagsschlaf, vielleicht das beste was man an einem Regentag machen kann. Gleich gehen wir zu den anderen ins Haus und wollen unser Grillfleisch auflegen. Westy hat versprochen, Marcus das Grillen eines perfekten Skotch Fillet beizubringen. Marcus hat ihm erklärt, dass er zu Hause so gut wie nie grillen muss, dafür hat er einen Grillmaster „Naisen“. (schöne Grüße an dich Naisen ). Es  wird bestimmt lustig werden bei dem Ton, den Westy immer an den Tag legt:“ Turn it, Marcus; now!“

Ein Gedanke zu „14. Januar, Strahan“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.