Resümee

Der Abschied fällt mir wirklich schwer, es war eine so schöne, aufregende und unbeschwerte Zeit. Wir konnten den Urlaub auch Dank einigen Helfern im Hintergrund so beruhigt verleben. Toja war in der Zeit unser Housesitter und hat auf unsere Kröten aufgepasst, Rechnungen hat sie uns per whats app geschickt. „Vielen Dank für alles, Toja!“ Benny hat sich um administrative Sachen gekümmert und hat uns stets auf dem Laufenden gehalten. Ohne die beiden hätten wir nicht so ein gutes Gefühl gehabt, dass alles zu Hause gut sein wird. „Danke Benny!“ Schön war der Skype Kontakt zu unseren Eltern, auch wenn meine Mutter mal mitten in der Nacht anruft und dann unschuldig fragt, wieviel Uhr gerade in Australien  ist. So fühlten wir uns doch nicht so alleine so weit weg von Zuhause. Meinem Onkel Gerd und meiner Tante Penny haben wir die gute Planung der Route zu verdanken, denn zuerst wollten wir es anders herum machen, zuerst Perth und so, aber wir wären in die Regenzeit gekommen.  Auch die vielen Tipps haben wir fast alle beherzigt und die Woche mit den beiden haben wir richtig genossen.
Ich freue mich auf deutsches Brot und Rübenkraut, aber ich werde auch das Grillen und die unbeschwerte Lebensweise der Australier vermissen. Vielleicht kommen Marcus und ich ja noch einmal in den Genuss über einen solchen Zeitraum zu verreisen. Wer weiß das schon ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.