15. Februar Sarina – Airlie Beach

Wir haben schlecht geschlafen, die Flughunde haben die ganze Nacht Terror gemacht. Wenn man sich einen Campingplatz aussucht, der viele Palmen  hat, dann gibt es nachts auch viele Flughunde. Sie knabbern an den Palmfrüchten rum und schmeißen das meiste runter, dabei streiten sie sich mit den anderen Flughunden um die besten Futterplätze und zicken rum. Das geht dann die ganze Nacht bis zur Dämmerung um 5 und dann fangen die Vögel an und krächzen rum.
Unsere Campingplatzchefin ist im Büro und nimmt unsere Kreditkarte. Sie empfiehlt mir gleichzeitig  den nächsten Campingplatz in Airlie Beach,

image

den ich auch schon im Auge hatte. Um 12 Uhr sind wir schon da, suchen uns ein schattiges Plätzchen und buchen auch direkt eine Whitsunday Tour mit Traumstrand und Quallenanzug inklusive. Nach einer Runde im Pool, wir haben 33 Grad, gehen wir immer am Meer entlang in die Stadt. Wir schaffen es erst einmal  nur bis zur Lagune, denn es ist echt heiß. Die Lagune ist ein künstlich angelegter Pool,

image

denn ins Meer kann man hier nicht mehr gehen. Zwei Quallenarten warten auf ihre Opfer. Darum bekommen wir auch morgen den Ganzkörperleicraanzug gestellt. Was für eine Schande, Traumstrände und man kann nicht einfach reinhopsen.

image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.