7. März Ravensthorpe – Hopetoun – Jerramungup

Marcus hat Rücken, er kommt mit dem Bett im Camper nicht klar. Ich habe eine Wanderung  im Fitzgerald  River Nationalpark

image

vorgeschlagen, dafür müssen wir erst einmal  nach Hopetoun fahren, da es nur drei Zufahrten zu dem 2900 qkm großen Park gibt, die geteert sind. In Hopetoun kaufen wir ein, um vielleicht im Park zu campen. Der Nationalpark ist ein Angeber, er hat Strände mit weissem Sand, wunderbar blau- grünem Wasser, Seen, Berge und ständig blüht etwas, während man durch den Bush wandert. Wir begeben uns auf einen 7 km Weg und Marcus packt noch schnell das Erste Hilfe Kit ein und ein Band zum Abbinden ( wegen Schlangen oder Spinnenbissen ).  Erst geht es durch den Bush und dann kommen wir an einer Sandbank aus, die genau zwischen dem See und dem Meer liegt. Am Strand ist niemand, nur wir. Man tritt auf Muscheln ohne Ende und findet überall Sepiaschalen in xxl. Es ist einfach eine Traumküste in beide Richtungen.
image

image

Nach der Wanderung fahren wir noch mal in Hopetoun vorbei, essen ein Eis mit Cappuccino am Strand.

image

Bis Jerramungup haben wir noch 180 km vor uns. Auf der Strasse krabbelt ein Blauzungenskink rum, eine geniale Echse. Sie hat keinerlei Verteidigungswerkzeuge und sieht daher für einen Raubvogel aus der Luft hinten wie vorne aus. Da bleibt der Echse eine 50 % Überlebenschance,  wenn der Vogel sich für den Schwanz entscheidet, wirft sie diesen ab und überlebt. Als sonstige Verteidigung  auf dem Erdboden bleibt ihr nur den Schnabel aufzureißen  und ihre blaue Zunge zu zeigen. Marcus dreht den Camper, damit ich ein Foto machen kann. Und was macht die Echse ? Sie streckt ihre blaue Zunge aus ihrem aufgesperrten Schnabel. Ich bin so beeindruckt, dass ich leider zu spät das Foto schieße,  während Marcus mich noch aus dem sicheren Camper vor dem Ungetüm warnt.

image

Leider sehen wir noch einen  frisch angefahrenen toten Emu, aber meine süße Echse ist heil über die Straße gekommen.
In Jerramungup leisten wir uns eine Cabin und haben ein richtiges Bett und Fernseher, man gönnt sich ja sonst nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.