16. Februar Whitsundays

Whitsundays ist eigentlich ein Archipel aus 74 Inseln, doch  Aushängeschild der Inseln ist der Strand von Whitehaven Beach.

image

Auf Haymann Island kann man ab 400 Euro eine Nacht bleiben, die Preise für nur eine Übernachtung gehen bis 12.000 Euro. Aber zurück zu Whitehaven….mit einem Schnellboot und weiteren 28 Passagieren fliegen wir übers Meer. Zuvor haben wir alle einen Stingersuit bekommen,
image

unseren Quallenanzug. Kurz vor der Insel ist ein Fressgrund für Meeresschildkröten und wir bekommen einige zu Gesicht, aber nur eine vor die Linse.

image

Die Boote gehen extra an einer anderen Bucht vor Anker, um den Wow Effekt zu garantieren. Man kraxelt also noch einen kleinen Weg durch den australischen Bush hoch und dass bei über 30 Grad und dann sieht man den Strand schon durch die Bäume glitzern, alles ist so weiß  und so hell blau, dass man es gar nicht glauben kann. Am Aussichtspunkt The Inlet gibt es nur Staunen und Kamera Klicken.
image

Am Strand selbst gehen viele direkt ohne Anzug ins Wasser, denn bei diesen Bildern sieht ein Anzug irgendwie uncool aus. Irgendwann sind die meisten wieder in den Schatten gegangen oder haben ihre Boote bestiegen, daher konnten wir auch schöne Bilder ganz allein am Strand machen.
image

Wieder an Bord gibt es lunch und es geht weiter zum ersten Schnorchelpunkt. Als ich ins Wasser springe, denke ich ich bin in ein Aquarium  gehüpft so viele Fische in den unterschiedlichsten  Farben und alle um mich rum. Es sind richtige Fischschwärme in blau mit gelben Flossen, dann wieder große schwarze Fische zum Anfassen nah. Ich wusste nicht, dass sie von Bord aus Futter geworfen hatten und damit ganze  Schwärme angelockt haben.
Beim zweiten Schnorchelpunkt
image

ist das Wasser trüber und ausser Korallen habe ich nur winzige Fische gesehen. Marcus gibt nicht auf und schwimmt mit seinen Flossen weiter und länger im Ozean als alle anderen und wird belohnt. Er ist der einzige der eine Meeresschildkröte sieht und ein zeitlang hinter ihr herschwimmt, bis sie in die Tiefe abtaucht.
Auf dem Campingplatz überlegen wir noch, ob wir uns eine Nacht auf den Haymann Island leisten sollen, aber nein morgen gehts weiter nach Norden.

3 Kommentare zu „16. Februar Whitsundays“

  1. 17. Feb. 2016 19:10 MEZ (UTC+1) Hallo ihr Lieben, da denken wir uns noch am
    8. Februar: „…besser kann es ja wohl nicht mehr kommen und Routine wird an der
    Tagesordnung sein!…“. Aber dann wird es schöner und immer interessanter! Bei der
    Tour „Whitsundays“ ist dann der pure Neid bei Hildegard und mir ausgebrochen! Ich
    hätte uns am liebsten zu euch „beamen“ lassen und wir wären dann auch auf Schnorchel-
    tour gegangen! Weil Hildegard ja immer passende Videoclips zu euren Erlebnissen auf
    YouTube sucht, wird eure Reiseberichtserstattung durch diese Animation noch besser vorstellbar
    (…. und auf YouTube wurde ja zu jedem Ort und allen Ereignissen jede Menge
    an Filmmaterial hochgeladen). – Ein Übernachtungspreis von „12.000,00 Euro“ auf
    Haymann Islands ist doch wohl hoffentlich ein Schreibfehler!! – Die Temperaturen bei
    uns sind zur Zeit völlig anders als bei euch in Australien: nachts schon mal -5°C (minus!) und
    tagsüber so bis +4C° ! Bis Cairns ist es ja gar nicht mehr so weit und da bleibt noch eine schöne Zeit
    an dieser herrlichen Ostküste. Weiterhin viel Spaß! LG von Klaus & Hildegard

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Regina und Marcus Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.